„Versuch und Irrtum


„Versuch und Irrtum von Sabine Schildgen für #kkl1 „Zukunft neu erdenken“

An diesem Vormittag brach die Sonne
– ein glühend heißer Ball –
die Wolken auseinander
und stürzte auf die Erde.

Das Himmelsleuchten war spektakulär.
Die wenigen Menschen,
die es noch sahen,
bevor sich ihre Seelen
auf den Weg machten,
um in neue Sphären auszureisen,
nahmen das Leuchten in ihren sterbenden Augen mit sich.

Die Erde war ja recycelbar,
dachte sich Gott,
und formte aus den Resten,
die er fand,
eine neue Welt.

Vielleicht würde es ja diesmal klappen ……“



Sabine Schildgen lebt mit Mann, zwei Pubertären, zwei Katzen, sieben Schafen, 15 Hühnern, und Tausenden von Bienen seit über 25 Jahren in Bonn. Sie ist inzwischen 53 Jahre jung und hat in ihrem bisherigen Leben nicht nur zwei Semester angewandte Religionswissenschaften studiert, sondern auch bei einem Anwalt, in einer Buchhandlung, einem Verlag, Arztpraxen, Altenheimen und Kneipen gearbeitet. Inzwischen ist Schildgen Büromanagerin im heimischen Betrieb. Ebenso vielfältig wie ihr Leben sind auch ihre Gedichte und Texte.
Sabine Schildgen ist Mitglied der Gruppe „Autorenwelt“.
Nachdem Schildgen in jungen Teenagerjahren etliche Jugendbücher beginnt, die ein unrühmliches Ende in den Müllverbrennungsanlagen des Dorfes finden, in dem sie aufwächst, widmet sie sich zunächst ganz der Lyrik. In den neunziger Jahren veröffentlicht Schildgen mehrmals Gedichte in der Oldenburgischen Volkszeitung und gewinnt den 3. Platz im Lyrikwettbewerb des Montags-Clubs der Stadt Bonn. 2016 beginnt sie ihren Blog „www.wortgeflumselkritzelkram.wordpress.com“. Mit großem Erfolg veröffentlicht sie hier nicht nur ihre Gedichte, sondern inzwischen auch kürzeste Texte zu unterschiedlichsten Themen. 2018 ist sie unter den hundert Preisträger*innen des Gedichtwettbewerbs der „Bibliothek deutschsprachiger Gedichte“ und ihr Gedicht „erinnerst du dich“ wird 2019 in der Anthologie „Ausgewählte Werke XXII“ veröffentlicht. Im Sommer 2019 nimmt sie an einer Lesung der Schreibgruppe um die Autorin Beate Fuhrmann auf dem „KunstRasen“ Bonn teil. Anfang 2021 veröffentlicht Sabine Schildgen im Eigenverlag ihren Lyrikband „Jenseits von Worten“.

https://wortgeflumselkritzelkram.wordpress.com/

Veröffentlicht von kklkunstkulturliteratur

Redakteur von #kkl Kunst-Kultur-Literatur Magazin, Autor, Trainer und Coach im Bereich Bewusstseinserweiterung, glücklicher Papa und Ehemann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: