Hoffnung und Trauer


Renate Richter für #kkl1 „Zukunft neu erdenken“



Renate Richter: „Im Bild sind vier Worte verborgen, die zusammen einen Slogan bilden. Kontakt Bremse durch Corona. Zudem sind noch ein paar Schlagwörter verborgen. Wie Z.B. im Löwenzahn, das Wort „Hoffnung“, oder im Totenbuch das Wort „Trauer“.


Renate Richter, Jahrgang 1960, hat eine Ausbildung als Konditoreiverkäuferin abgeschlossen. Sie lebt im Remstal und war fast zwei Jahrzehnte in einem Großmarkt tätig. Für einen Radiosender hatte sie erstmals 2011 eine Fantasy- Geschichte abgegeben, die auf Platz fünf kam. 2015 hatte sie beim Kunstpreis „so gesehen“ Platz 22 belegt. Seit 2017 ist sie Mitglied in einer Autorengruppe. Gelegentlich nimmt sie an Lesungen teil. Inzwischen lebt sie, mit ihren Hühnern, im Ruhestand.

Veröffentlicht von kklkunstkulturliteratur

Redakteur von #kkl Kunst-Kultur-Literatur Magazin, Autor, Trainer und Coach im Bereich Bewusstseinserweiterung, glücklicher Papa und Ehemann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: