Rehabilitation der Liebe

Jochen Stüsser-Simpson für #kkl3 „Liebe kann…“


Rehabilitation der Liebe

Wenn die härteren Tage hinter uns liegen

der Stundungszeitraum aufgebraucht ist

wir die Zinsen gezahlt haben werden

sich lichtet der Nebel Leben wieder beginnt

wir liegen am Meer in Böhmen und Flandern

hinter Mohn und Lupinen Leuchten und Lodern

uns aus der Hand schleckt der Sommer

komm näher noch fass fester

mit warmen Händen und rasendem Puls



Am Wasser

Und Ruster sollte man am See probieren,

mit Fisch, am festen Ufer, Wind von vorn,

der durch die Wolken sichelt und papieren

durch Schilf und Weiden raschelt und im Korn

die leichten Wellen wiegt und unsere Lider

so sanft berührt wie unsere warmen Lippen,

die lächeln, lachen, küssen hin und wieder

wenn sie im Glas den kühlen Weißwein nippen.

Oder – röter noch als Lippen – Roten,

einen Zweigelt, einen Schilcher, Vöslauer,

gut durchgeatmet und belüftet angeboten,

schärft unseren Satzbau, macht den Himmel blauer

bis wir die Blicke ineinander senken,

langsam das Licht versinkt in Land und Wasser,

und alle Dinge sind, wie wir sie denken

und überm See die Farben werden blasser.



Kardiothymie und Karditis

oder funktionelle frühlingshafte Herzstörung und Entzündung

Es sitzt bei mir am rechten Fleck

und ist doch beschwert und bedrückt

ich mach ihm laue Luft und Sturm

damit er endlich fällt der Stein

ich geb beiden noch einen Stoß

das Herz rutscht auf die Zunge so

dass wir kichern plappern säuseln

streicheln schnattern streuseln kräuseln

und erschauernd zärtlich tippen

aneinander mit den Lippen

dass wir dauernd zärtlich küssen

drücken fühlen spüren müssen

bevor es dann entflammen kann

zerbricht oder verloren geht

sich dreht oder wird weggeweht

schenkst du es mir ich nehm gern an.



Auswärtiges Herzspiel

Heut spiel ich Herz in jeder Lage

Herzwurf aufs Tor, der Pfosten zittert

Herzwurf auf Korb, es fällt nicht durch

das Tor wird kleiner, höher der Korb

Herz spielen muss ich, keine Frage

ich dribble, prelle, schleudre, spiel es

mit Schmetterschlag über das Netz

es wird geblockt, Herz hüpft am Boden

Herz springt zurück und Herz prallt ab

doch spiel ich Herz in jeder Lage

ich werf es in die blaue Luft

wo kommt es runter, fällt wem zu

wer wird es fangen – das bist du



Jochen Stüsser-Simpson lebt in Hamburg, liest, joggt und schreibt gern in verschiedenen Genres, entlang der Elbe, im Bereich der Lyrik in Zeitschriften und Anthologien, z.B. in Das Gedicht, Versnetze, zugetextet;  zuletzt in: Gedichte für alle Liebeslagen, hg. A.G. Leitner, Ditzingen März 21,   Reclam-Verlag.  Einzeltitel: Schauderwelsch, Langenargen 2019,  Papierfresserchen Verlag.

Veröffentlicht von kklkunstkulturliteratur

Redakteur von #kkl Kunst-Kultur-Literatur Magazin, Autor, Trainer und Coach im Bereich Bewusstseinserweiterung, glücklicher Papa und Ehemann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: