„… kann alles sein!“

Uwe Pietsch für #kkl3 „Liebe kann…“



nor

Uwe Pietsch

Jahrgang 1960

Mich hat es dann in einen („sicheren“) techn. Beruf verschlagen und ich habe den kreativen Drang aber nie verloren und nun ist meine Zeit.

Beruf: „2nd Life“ = Vorruhestand

als Künstler: kompletter Autodidakt in verschiedenen Stilarten , je nach Tagesform ist es surrealistisch, realistisch, humor / Comic Style als Aquarell,Tusche, klassische Buntstifte und alles auch gerne in Mix-Technik.
Stand heute möchte ich komplett – ohne Wiederholungen – offen bleiben.
Wer mich dabei begleiten möchte, kann dies in Instagram , oder gerne auch nur mit meinem Google Freigabe-Link als eine Art Zeitreise „Best of“ (mit besserer Fotoqualität als FB).

Instagram: Uwe.Pietsch_sm.ART_views
https://www.instagram.com/uwe.pietsch_sm.art_views/?hl=de

G-Drive
https://drive.google.com/folderview?id=1FE-lv39YsWjEEn-gN6saI2-etJ3u-X8W

„Meine Sicht zum KKL3-Thema „Liebe kann…!“ ist:

Man kann es eigentlich beantworten mit „… kann alles sein!“ Ursprünglich hatte ich noch den Zusatz-Zusatz, Du bist der Gärtner“

Ich hatte in meinem Ansatz es in eine positive & eher kritische Sicht aufgeteilt. 

Im positiven Fall mit der idealisierten klassischen (naiven?) Form – glücklich, Partner u. 2-Samkeit, Träume, „Haus, Baum, Kind, Haustier“ als Ziel.

Aber dann kommt das „blöde Leben“ und killt den Prinzen/Prinzessin und die Realität setzt uns auf den Prüfstein, bis hin zur 1.Scheidung und ggf. möglicher Neubeginne.

Die Eigensicht und Akzeptanz von machbaren Fehlern des Partners lässt im Idealfall am Ende doch etwas übrig, was es wert ist zu pflegen = gießen.

Jemand sagt mal sinngemäß, „Leben ist das was passiert, während Du planst“ und das kann ich rückblickend nur bestätigen. 🤔😇📐🔮

Somit passiert relativ viel auf meinem Bild und je nachdem, wem /was passiert ist, findet vllt. der/diejenige passende persönliche Botschaften.

Im Grunde ist mein Bild in der Botschaft trotzdem positiv, denn selbst wenn man von der Realität etwas abgetrennt bekommt, kann man das für einen Neustart nutzen = Boot mit Yin/Yang und selbst Blut kann eine Flüssigkeit zum Segeln sein. Manches muss passieren auf dem Weg zum Guten (ich bin nicht im religiösen Sinne gläubig = Alles wird gut…).

Veröffentlicht von kklkunstkulturliteratur

Redakteur von #kkl Kunst-Kultur-Literatur Magazin, Autor, Trainer und Coach im Bereich Bewusstseinserweiterung, glücklicher Papa und Ehemann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: