der mond schien für uns und

Silke Galla für #kkl3 „Liebe kann…“


der mond schien für uns und

die sterne-

das ganze universum war für

uns und wir?

wir konnten es kaum sehen kaum

spüren kaum hören

ich fühlte in meinem herzen

dass es richtig ist

du sagtest du könntest nicht

mehr lieben – dein herz vereist

die kinder stellten sich um uns herum

und legten ihre hände auf

damit du auftauen kannst

und ich wieder heil werden



Silke Galla, geboren in Solingen/NRW, Studium VWL und Literatur, gelebt u.a. in Frankreich, Schottland, Südamerika, Berlin/Brandenburg, zurzeit Griechenland. Veröffentlichungen u.a. bei dtv, DAS GEDICHT, mare, macondo, percutio (Paris), im Radio in Wien

Veröffentlicht von kklkunstkulturliteratur

Redakteur von #kkl Kunst-Kultur-Literatur Magazin, Autor, Trainer und Coach im Bereich Bewusstseinserweiterung, glücklicher Papa und Ehemann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: