azurhoch

Boris Greff für #kkl3 „Liebe kann…“


Du beherrschst himmelfüllend meine Gedanken;

Du sprengst den Rahmen meiner Vorstellungskraft;

Du bringst meine Grundüberzeugungen ins Wanken;

befreist buntgesprenkelte Gedanken aus ihrer Dunkelhaft.


Jeder Grashalm reckt sich Dir entgegen;

Ungedanken fallen durch das Sieb;

Du bist um keine Antwort verlegen;

bist ein fein fühlender Gedankendieb.


Mit Deinem Lächeln tackerst Du die Sonne im Zenit fest,

flambierst all meine porösen, verfinsterten Desillusionen,

und in Deinem Augenwinkel schimmert noch ein Farbrest

von den Regenbogenperlen, die in Dir wohnen.


Boris Greff, Jg. 1973, Studium Hispanistik und Anglistik, liter. Übersetzungen u. a.  für die Andere Bibliothek, Veröffentlichung von Kurzgeschichten und Gedichten in diversen Anthologien. 

Veröffentlicht von kklkunstkulturliteratur

Redakteur von #kkl Kunst-Kultur-Literatur Magazin, Autor, Trainer und Coach im Bereich Bewusstseinserweiterung, glücklicher Papa und Ehemann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: