Du bist da

Renate Maria Riehemann für #kkl4 „Vertrauen“



Du bist da

Eine Brise bewegt die Gardine.

Meine Gedanken verfangen sich darin.

Erinnerungen ohne Zeit.

Ein Blick voll Vertrauen,

vor ein paar Tagen oder Jahren.

Du! Das Kind in meinem Arm.

Ich schließe das Fenster.




Meine Schwester weint

Wenn meine Schwester weint, klopft sie an und wirft mir ihr Elend vor die Tür. Dann schleicht sie sich unter den Mantel ihrer Traurigkeit und richtet die Vorwürfe, die allesamt anderen gelten müssten, gegen mich. Mir gibt sie die Schuld an ihrem Unglück und möchte doch, dass ich sie tröste.

Weil ich ihren Raum einnähme, meine Person in den Vordergrund stellte, vermute niemand ein zartes Wesen wie sie neben mir, sähe niemand ihre Sehnsucht und Einsamkeit. Alle schauten nur auf mich, klagt meine Schwester und weist mich von sich; überzeugt, dass ich mich ihrer schäme, sie vor anderen verberge, sie neben mir verblassen lasse.

 Dabei übersieht meine Schwester, wie sehr mich ihre Anschuldigungen kränken; merkt nicht, dass ich ihre Tricks und Fallen kenne. Sie ahnt nicht, dass ich weiß, wer am Ende des Abends unter meine Zudecke liegen und bis zum Morgen bleiben wird.

Um meiner Schwester nah zu sein, um ihr meine Liebe zu zeigen, um ihre Not zu verstehen, würde ich mich, wenn ich könnte, zart und zerbrechlich machen, würde durchsichtig werden wie sie. Jeden Lichtstrahl würde ich meiner Schwester zu Füßen legen, um ihren Hunger nach Beachtung zu stillen – doch: Wer sorgte dann für uns? 

Erst wenn es dunkelt, lässt meine Schwester sich berühren. Dann umarme und küsse ich sie. Ihre Tränen stillen unseren Durst. Schließlich schwimmen wir wieder einmal gemeinsam durch die Nacht.

Am Morgen ist meine Schwester erschöpft. Während sie schläft, gehe ich durch die Tür in den Tag hinaus.



Riehemann, Renate Maria, 1955, lebt in Osterode am Harz. Dichterin und Erzählerin. Einzelveröffentlichungen. Initiatorin des Literaturpreises Harz und Herausgeberin der dazugehörigen Anthologien. Veranstalterin regionaler Lyrikprojekte. Mitglied u.a. in der Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik Leipzig und der europäischen Autorenvereinigung „Die Kogge“.

www.renate-maria-riehemann.de

Veröffentlicht von kklkunstkulturliteratur

Redakteur von #kkl Kunst-Kultur-Literatur Magazin, Autor, Trainer und Coach im Bereich Bewusstseinserweiterung, glücklicher Papa und Ehemann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: