Schisma im Tempel Mammon

Thomas Krause für #kkl4 „Vertrauen“


Schisma im Tempel Mammon

es heißt, dass er nicht schwankt noch wankt,

er zweifelt an Gott und vertraut seiner Bank,

er lenkt wie er denkt, mit sicherer Hand

verschlankt er noch den Verstand

(bis der so schmal, dass es für ihn grad noch langt):

ich bin, was sie an Neokon, dem Götzenbild, so loben,

ich tret’ nach unten, leck’ nach oben,

die Verantwortung, ja, die sei mein,

mein Geld, das sei in Liechtenstein

siehe dazu auch die EAV:

»die Börse ist immer und überall«




Lenin, als er noch Propangandist des Kapitalismus werden wollte

Vertrauen ist gut,

Schurwolle ist besser




Thomas Krause

Texter für meist ebenso erfolglose MusikerInnen und Komponisten sowie Belinda Bedeković, Gärtner, Bergbauer… Bucherstveröffentlichung 1988 bei ars nova. 2006 Veröffentlichung in den USA. Seitdem Beiträge zu unterschiedlichen Publikationen vom Raabe-Haus über Konkursbuch bis Luther, dabei ab und an Gewinner eines eher weniger bedeutenden Preises. 

Veröffentlicht von kklkunstkulturliteratur

Redakteur von #kkl Kunst-Kultur-Literatur Magazin, Autor, Trainer und Coach im Bereich Bewusstseinserweiterung, glücklicher Papa und Ehemann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: