Der Clusterklang

Monika Preiß für #kkl5 „Endlich unendlich, unendlich endlich“


Der Clusterklang

Aus der Partitur gehauen

hängt

der Clusterklang

als Traube

schräg

im vereisten Raum

Isoliert

vom Musikstück

in der Kühle

um sein Dasein er ringt

bis mit bizarren Notensprüngen

er klirrend verklingt –

Ungehört verklungen

ist er dem Musikstück

für immer

abhandengekommen




Blauer Augenaufschlag

Milch und Honig in

Gestalt gegossen

– blauer Augenaufschlag:

Schöne des Tages

in der Blüte

eingefangen

auf Zelluloidrollen

in Regalen

verwahrt

während die Dinge des Lebens

weiterlaufen

Tatsachen schaffen

kleine Kerben hauen

in Lippenränder

leichte Schatten werfen

auf blaue Augenaufschläge

während die Zeit immer

die Nase vorn hat

sich ausbreitet

als sphärenhaft mächtiger Klang

über den Dingen des Lebens

und den Frauen mit

dem blauen Augenaufschlag

in die Augenhöhlen starrt




Monika Preiß, geb. 1954 in Bad Hersfeld, wohnhaft in Mainz

Realschullehrerin i.R.

Studium der Musik und Germanistik

schreibt Erzählungen, Hörspiele, Kindergeschichten, Gedichte

Veröffentlichung der Erzählbände

„Traum von rotem Mohn“ und „… triffst du nur das Zauberwort“

Hörspiel „Der nächste Winter kommt bestimmt“ (hr)

Veröffentlichung in Anthologien und Gedichtbänden

Literaturförderpreis der Stadt Mainz u.a.

Veröffentlicht von kklkunstkulturliteratur

Redakteur von #kkl Kunst-Kultur-Literatur Magazin, Autor, Trainer und Coach im Bereich Bewusstseinserweiterung, glücklicher Papa und Ehemann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: