was ist

Jutta v. Ochsenstein für #kkl5 „Endlich unendlich, unendlich endlich“.


was ist

wie alt der Fluss ist: unnachgiebig

und der Vogel: im Rhythmus

dunkel die Sehnsucht nach Meer

anderes haben wir nicht

keine Chiffren

in denen Gewissen aufgehoben

Geist eingehaucht wäre

kein Wissen in dem unser Handeln

untergehen könnte

neu erstehen hinüberwehen

vielleicht ein Fest

Knochenwerk

und manchmal

das Feuer



heute

auf dem Weg zwischen Feldern

liegt am Rand eine Feder

der Horizont zieht Kreise

aus Vogelsicht ein Wanken

auf Fundamenten

im Wind




Jutta v. Ochsenstein, geboren 1960, lebt in Schwäbisch Gmünd, Studium der Germanistik und Romanistik u.a., politische Friedensarbeit, tätig als Pädagogin und Autorin. Sie veröffentlicht Lyrik in Literatur-Zeitschriften, Anthologien und auf Lesungen, eine französische Übersetzung von Gedichten Georg Trakls im Verlag Voix d’encre (2018 + 2020) und pädagogische Fachbeiträge.

Preisträgerin des Literatur-Wettbewerbs zeilen.lauf  2013 und 2016 in Baden bei Wien, Finalistin des Lyrikwettbewerbs „100 Jahre Paul Celan“ 2020 vom INKA – Kulturmagazin Karlsruhe.

Homepage: https://juttav-ochsenstein.jimdo.com

Veröffentlicht von kklkunstkulturliteratur

Redakteur von #kkl Kunst-Kultur-Literatur Magazin, Autor, Trainer und Coach im Bereich Bewusstseinserweiterung, glücklicher Papa und Ehemann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: