Die Witwe- sie geht

Marie-Sophie Michel für #kkl5 „Endlich unendlich, unendlich endlich.“


Die Witwe- sie geht

über die Straße- schon

ist sie beim Friedhof


Neugier auf´s Jenseits

Wer wird mich besuchen- nach der

Ankunft dort?




Stille Sommerliebe

Der See. Unser See.

Sommer- die Horizontlinie

Mit blauen Bergen

Der Blick. Unser Blick.

Das Wasser- die Wellen

Mit den Booten

Die Liebe. Unsere Liebe

Keine Worte

Viel Berührung

Wir freunden uns mit

der Unendlichkeit an


Aus der Lyrikbroschüre „Am Gestade des Sommers“ Geest-Verlag


Stille Übereinkunft

Man lässt einen

Sterbenden nicht allein

Es sollte im Sommerland nicht gestorben werden




Ein Sommerhimmel.

Natürlich blau.

Endlose Endlichkeit


Ist die Unendlichkeit endlich?

Oder ist die Endlichkeit unendlich?

Ich- kurz vor dem Sprung ins Blau





Marie-Sophie Michel

„geboren an der Seine,
mit sieben Jahren an die Isar verschlagen,
in zwei Schreibwerkstätten „zugange.“
Schreibe Lyrik und Prosa,
ansonsten mittelmäßige Mutter
und unordentliche Familienfrau
und ein Sandkorn im Meer der „no name“ Autoren…
Einige meiner Texte sind etwas „morbid.“
Ich arbeitete mal im Krankenhaus,
ansonsten Liebe und Natur.“

http://geest-verlag.de/autoren/michel-marie-sophie

Gespräch, Interview mit Marie-Sophi Michel: HIER

Veröffentlicht von kklkunstkulturliteratur

Redakteur von #kkl Kunst-Kultur-Literatur Magazin, Autor, Trainer und Coach im Bereich Bewusstseinserweiterung, glücklicher Papa und Ehemann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: