Nachtreise

Nora Lilith Großmann für #kkl5 „Endlich uneendlich, unendlich endlich.“


Nachtreise

Des Nachts wird der Blick weit,

Wenn uns Schein und Alltag nicht mehr blenden,

An die tags wir unseren Mut verschwenden,

Wenn wir Träume zu den Sternen senden,

Streift er die Unendlichkeit.


Mit Riesen im roten Kleid

Und Zwergen in weißen Westen

Und manch unsichtbaren Gästen

Tanzt der Traum auf ihren Festen

bis in die Unendlichkeit.


Des Nachts fliegt der Geist weit,

An Irdisches nicht mehr gebunden,

Dort treibt er, kennt nicht oben, unten,

Keine Zeit,

Nur Unendlichkeit.




Nora Lilith Großmann, 1996 in Lübeck geboren, studiert Biomathematik an der Universität Greifswald. Seit 2016 ist sie Mitglied des studentischen Autorenvereins „GUStAV“ und als Klinikclown im Grypsnasen e. V. aktiv.

Veröffentlicht von kklkunstkulturliteratur

Redakteur von #kkl Kunst-Kultur-Literatur Magazin, Autor, Trainer und Coach im Bereich Bewusstseinserweiterung, glücklicher Papa und Ehemann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: