Aus der Redaktion

„Unabhängig in welche Richtung wir unterwegs sind und mit welcher Geschwindigkeit, ist gleichgültig im Wortsinn. Wir hinterlassen unsere individuellen Spuren unserer Seele. Bewusst und unbewusst, sichtbar und nicht immer gleich sichtbar.

Nichts geht verloren im Universum.“


Spuren

So (m)ein Gedanke, wenn ich dieser Zeit in der wir gerade Leben, einen Spiegel anbiete, zur Reflektion.

Wir befinden uns hier im Magazin #kkl Kunst-Kultur-Literatur noch in unserem Ausschreibungsthema „Zeitenwende“ und ich darf jedem ans Herz legen, alle Veröffentlichungen dazu zu lesen und zu betrachten. Alle anderen Artikel natürlich auch :-).

Alles was kommt, macht es rund. Wenn wir durch unsere Kunst-Erschaffer-Augen sehen und um die „Dinge“ herumwandeln, während wir sie von allen Seiten betrachten und beobachten, haben wir die Möglichkeit, ganzheitlich zu erkennen und verstehen. Und, wir sind noch Beteiligt im Einfluss haben darauf, was sein wird.

Denn: „Der Beobachter beeinflusst das Beobachtete.“ – So die Quantenphysik“

„Wie im Kleinen, so im Großen“ das Gesetzt gilt auch für das individium und die Gesellschaft.

„Zeitenwende“ des Einzelenen und gesellschaftlich, ergeben eine neue Kultur.

Kunst ist immer Individualität des Erschaffers. Dieser teilt sich damit mit und hinein in den, der sie in sich aufnimmt. Kunst bedeutet, wir sind mit allen Verbunden und ein Teil von ihnen.

Kunst stellt Fragen!?

Auch unsere zukünftige Ausschreibungen werden immer die Frage in uns auslösen:

Was möchte ich wirklich, wirklich? In welcher Art Kultur möchte ich leben, möchte ich sein?

Das Ergebnis, die Antworten sehen und werden wir sehen, jeder für sich und auch global, dafür ist jetzt gerade die entsprechende Zeitqualität vorhanden.

Förderung:

Vielen Dank für die Förderung und Unterstützung unseres Erschaffens.

Wenn auch Sie das Magazin und die Kanäle fördern und unterstützen möchten, hier finden Sie wie. Danke für Ihren Beitrag!

Eine Förderung und Unterstützung unseres Magazins und unserer Kanäle wirken sich nicht auf eine Veröffentlichung für unsere Themenausschreibungen aus und sind keine Voraussetzung dafür.

Auch finanzieren wir uns nicht auf unseren Kanälen mit Fremdwerbung. Nur über die Leserinnen und Leser, wenn sie mögen.

So bewahren wir uns als Magazin unsere redaktionelle Freiheit und Unabhängigkeit.

Vielen Dank auch für die Kommunikation und den Ausstauch in unseren Gruppen, in den sozialen Netzewerken und auf unserem YouTube-Kanal mit den Beiträgen, Gesprächen und Interviews.

So, jetzt freuen wir uns noch auf alles was sein wird und kommen mag in künstlerischer Gestalt! 🙂

Ihnen alles erdenklich Gute!

Eine wunderbare Zeit!

Ihr

Jens Faber-Neuling

Redaktion

Veröffentlicht von kklkunstkulturliteratur

Redakteur von #kkl Kunst-Kultur-Literatur Magazin, Autor, Trainer und Coach im Bereich Bewusstseinserweiterung, glücklicher Papa und Ehemann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: