Alles anders

Helmut Blepp für #kkl6 „Zeitenwende“



Alles anders

Das Wetter ist belanglos geworden

die Nachrichten in der Zeitung

selbst der Span unterm eiternden Nagel

Hunde jagen durch die Straßen

Katzen über die Dächer

der Wind durch den Schornstein

Uns jagt alles Angst ein

der Besucher an der Tür

der drohende Kuss zur Begrüßung

Am liebsten sind wir allein

und denken Entferntes

warm und möglichst beliebig




Einschnitt

Ganz offen tragen wir Masken

unter denen wir beliebig Fratzen schneiden können

halten uns selbstverständlich jeden vom Leib

mit dem wir noch nie gemein werden wollten

und gelten als verantwortungsvoll

wenn wir die Strauchelnden nicht vorm Sturz bewahren

die quengelnden Enkel nicht auf den Arm nehmen

und die anstehende Wurzelbehandlung verschieben

bis nach der nächsten Impfung


Wir entwickeln Interesse für Statistiken

mutieren von Möchtegern-Bundestrainern

zu belehrenden Möchtegern-Virologen

nehmen gekonnt Stellung zu Aerosolen und Inzidenzen

erläutern unseren Hausärzten wohlwollend

die unterschiedlichen Wirkungen diverser Sera

referieren im Supermarkt über Abstandsregeln

und stellen den alten Mann in den Senkel

der es wagt im Bus abzuhusten

bevor er den Ellbogen hochbringt


Irgendwann vermissen wir die Kurzarbeit Null

dann müssen wir wieder in den Urlaub fliegen

damit wir unseren Kollegen die aus dem Homeoffice kommen

in der Kaffeepause schauderhafte Geschichten erzählen können

vom Umgang mit der Pandemie im rückständigen Ausland

von Hotels mit Menschenmassen an kalten Buffets

und Rudelbumsen an alkoholgetränkten Stränden

von denen wir uns natürlich ferngehalten haben

Irgendwann müssen wir uns eingestehen

dass wir die Seuche im Griff haben

ein weiterer kleiner Pikser in jedem Herbst

zum Beweis die App vorm XXL-Restaurant

Regale mit Toilettenpapier vollgestopft

und Nudeln und Mehl und Dosensuppen

gehen wir entlang mit unmaskierten Pokermienen

eine immune Herde ohne all die Aufregung

die uns kurz hat aufmerken lassen




Helmut Blepp, geboren 1959 in Mannheim, Studien der Germanistik und der politischen Wissenschaften, Trainer und Berater in Arbeitsrechtsfragen, lebt in Lampertheim/Hessen

Veröffentlicht von kklkunstkulturliteratur

Redakteur von #kkl Kunst-Kultur-Literatur Magazin, Autor, Trainer und Coach im Bereich Bewusstseinserweiterung, glücklicher Papa und Ehemann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: