Aufbruch

Eva Joan für #kkl6 „Zeitenwende“




Aufbruch 

Erinnerungen
fragile Fragmente
durchdringen grauen Nebel
steigen auf
aus zeitlosem Nichts  

mit kalten Fingerspitzen
werfe ich einen Stein
auf mein Spiegelbild  

Zeit zum Aufbruch  




Thanatos 

Gespenstern gleich
hängen Atemwolken
In kalter Luft
verwirbeln  

naher Tod
tastet sich in dunklen Gassen
durch die Zeit
ohne Schlaf zu finden
heimatlos
folgt er leisen Schatten
pocht an jede Tür  

altes Leid zerfällt
wird weggeweht
um in Neues sich zu wandeln
was bleibt streicht still
durch dunkle Träume  

auf einem kahlen Ast
Flügel an Flügel
schweigend
zwei Krähen 





Ziellinie

das Jahr ist alt
kraftlos schleicht es
auf die Ziellinie zu
mit müder nach Winter
klingender Stimme
nimmt es Abschied
vergräbt seinen Schmerz
hält sich am dünnen
Faden der Hoffnung fest
die schwarzen
Finger des Schicksals
mögen dem
kommenden Jahr
gnädig sein




Eva Joan , geboren in Augsburg/Bayern, lebe ich seit 2012 in Glücksburg an der Ostsee.

„Ich bin pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte und Kursleiterin für Autogenes Training.

Seit 2001 zahlreiche Veröffentlichungen (Deutsch, Englisch und Französisch) in Anthologien, Selbstverlag.“

Veröffentlicht von kklkunstkulturliteratur

Redakteur von #kkl Kunst-Kultur-Literatur Magazin, Autor, Trainer und Coach im Bereich Bewusstseinserweiterung, glücklicher Papa und Ehemann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: