Gleiszeit

Mario Thunert für #kkl6 „Zeitenwende“




Gleiszeit

 Dein rotes totes Blatt

weht in das Gleisbett

Regen fisselt meiner Sicht entgegen

fällt und gefriert

auf der Stelle

auf der Schwelle

spiegelt schlicht

das künstlich grelle

Neonlicht

beleuchtet

künstlich schnelle

Abschiedspflicht

Blicke sagen

mehr als tausend

Umarmungen

sind tausendmal

gefährlicher

tausendmal

unentbehrlicher

Blicke wagen

nicht mehr

viele

nutzen den vom Markt wehenden

Nelkenduft

für ein Lächeln

ist keine Zeit

der Zug

kommt wieder

zu spät

auch morgen

treffen sich hier

Blicke

nicht

verbindlich

aus dem Takt loser Verletzlichkeit?




Mario Thunert, Jahrgang 95, lebt und studiert in Mainz. Wird durch sein Studium der Theaterwissenschaft und Soziologie auch zum privaten Philosophieren genötigt, welches sich am schönsten, kreativsten, eindringlichsten, übersichtlichsten aber auch am konzentriertesten und damit beständigsten in Gedichten, Aphorismen, Sprichwörtern, Phrasen, Sprüchen oder auch Slamtexten verarbeiten und ausdrücken lässt. Er ist u.a in der letztjährigen Anthologie des Deutschen Aphorismus-Archivs Hattingen zum Wettbewerbs-Thema  „Streitbar und umstritten. Aphorismen zu Gesellschaft und Politik“ und hin und wieder auf Online-Autorenplattformen vertreten. Viele seiner Werke sind jedoch noch unveröffentlicht, teilweise auch unfertig, und warten daher noch auf den richtigen Zeitpunkt zum Durchbruch an der Toilettenwand.

Veröffentlicht von kklkunstkulturliteratur

Redakteur von #kkl Kunst-Kultur-Literatur Magazin, Autor, Trainer und Coach im Bereich Bewusstseinserweiterung, glücklicher Papa und Ehemann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: