„Es und Sein“

Elo Sinn für #kkl10 „Der nächste Schritt“




„Es und Sein“

Erster Teil:

Es wandelt auf leisen Schwingen.

Nimmt sich dich und die und den.

So wie das. 

Du kannst es sehen.

Nicht fern von Angst.

Es bleibt bestehen.

Schritt um Schritt.

Es wandelt leis‘.

Nimmt mit Fleiß.

Es ist die Ode für die Tode.


Du bist geschwind.

Ob gut; ob bös‘; du bist ein Kind.

Bleibst fähig zu Taten. 

Sorgst dich; um deinen Garten.

Ein Stich der Rose.

Dein Blut…

Es fließt in dir. 

Bis zum Tode.

Leben; das ist gut.

Habe bestand! Nur Mut!

Sinniere; bis zum Tode.

Lebensmut.


Wind. Oh du liebes Kind.

Mal sanft. Mal geschwind.

Der Baum. Es steht; vom Winde verweht.

Das Blatt. Der Ast. Es vergeht.

Entsteht erneut.

Krieg und Frieden?

Sehr erfreut!


Eine Welle. 

Eine Woge.

Trägt sich fort.

Zu jeder Loge…

Die Brandung. Ein Felsen.

Ein Haus. Trägt sich fort.

Nimmt es mit sich.

Dann ist’s aus.

Geht zurück; weit hinaus.

Es ist ein Meer. Niemals leer.


Feuer; vom Leben entzündet.

Wie es befindet, so es auch schwindet.

Leben. Punkt.


Es versteht, wie es vergeht.


Wachsend vergehen.

Frieden besehen.

Krieg erneut; das Leben erfreut!

Es schreit; ist neu.

Danke Krieg; es ist Frieden heut‘.


Fruchtbarer Boden.

Es gedeiht; erneut befreit.

Wie die Wogen…

Energie; Sie Leben!

Das Feuer schreit. Immer bereit!

Frieden durch Krieg.

Wie ein Vorhang.

Auch der Nebel hat einen Anfang.

Es wächst; wird groß.

Wie Stein und Moos.

Es lernt; erkennt… und teilt.

Es ist groß.

Es geht fort.

Es kommt und geht; wie der Frieden heut‘.

Die Wiege des Lebens.

Dank Krieg und Frieden.

Es ist Gott. 

Es ist Tod.

Es ist Wachstum.

Es ist… ewig.



Zweiter Teil:

Ich bin. In Fleisch und Blut.

Ich bin mein Blut. Ich bin das Blutkörperchen, das durch meine Adern rast.

Ich bin meine Adern.

Ich bin ein Teilchen von vielen, das mich zusammenhält.

Ich bin ein Teil der Luft um mich herum.

Ich bin ein Teil des Wassers, das mit der Luft verbunden ist.

Ich bin ein Molekül, das verbindet.


Ich bin die Luft. 

Ich bewege mich über das Wasser, und erreiche Land.

Ich gehe über in dieses Land.

Ich bin der Sand der Küste.

Ich bin ein Sandkorn, das vom Wind getragen wird…


Ich wurde zur Erde; in der diese Wurzel liegt. Da ist Wasser.
Es wird zu einem Teil der Wurzel.

Ich gleite in das Wasser, und werde zur Wurzel.

Ich werde gezogen…


Ich bin ein Baum; ein Blatt.

Ich falle; doch der Wind trägt mich fort.

Ich fliege in den Wind, also werde ich Wind. Die Luft begleitet mich.

Ich entwickle mich zu einen Sturm und fege über die Bäume und die Erde hinweg!

Ich gleite hinauf.


Ich sehe mich; den Sturm.

Ich schwebe über meinen Sturm.

Ich bin ein Teil von etwas, ein Teil der Atmosphäre.


Ich bin wohlauf, und neben dem wo ich gerade herkomme; hergekommen bin.

Es ist dunkel. Ich bin ein Teil der Finsternis.

Es ist, und zeigt mir die Welten, wo ich schon war.

Es nimmt mich mit zu fernen Systemen,
Und zeigt mir die Systeme, wo ich auch schon war.


Wir ziehen weiter.

Es lehrt mich Dinge.

Wir unterrichten uns. Wir sind…

Wir malen! Denn wir sind jung.

Wir sind immer wachsend; wir lernen spielend.
Wir sind ein Teil des Spiels.

Alle lernen spielend! 

Weil wir alle sind, sind viele.
Und sind wir viele.

Ich bin ich. Ich selber. Weil Alles ist und alle sind. Wie Sie selber…


Wir sind!

Wir sind Kunst!

Wir sind Poesie!






Elo Sinn

Offenbarung

Die Wahrheit ist, dass ich in meinem sechsundzwanzigsten Lebensjahr, nach neunzehn Jahren, aus multiplen und arglistigen Hypnosen ausgebrochen bin, durch das ich, für einen Menschen eher ungewohnt, viele Gehirnareale erobern konnte.
Ich habe seither sehr viele Notizen über Nebel und Kosmos verfasst.
Auch bereits unveröffentlichte Texte, wie z.B. „Das Ultraversum“, „Der Dualismus des Zähneputzens“, „Handysignale“ oder das Konzept vom „(Der) Herrschergeist“ (Die Kunst des Krieges – Teil Zwei). Sowie „Telepathie?!“, „Der Reflexionslogos“, aber auch einige Gedichte, Sprüche oder Weisheiten. „Der Raumzeitgnom“ befindet sich auf einem guten Weg und „Der Hypnose-Burnout“ wird auch beendet sein.
Außerdem stehen bereits Konzepte zu Kunstsprachen, Universen, Staaten, Utopien und Dystopien.
Aber insbesondere die Notizen, mit all den Genius-Gedanken, häufen sich unaufhörlich. Denn das Denken ist immer schneller.
Zitat von mir: „Reden kannst du viel, aber denken kann ich schneller!“

Jedenfalls macht mir mein Genius Spaß und obwohl ich vom Jenseitigen weiß und berichten könnte, würde ich doch gerne auch auf diesem Planeten meinen Genius spielen lassen. Es ist nämlich durchaus so, wie Stephen Hawking zuletzt mitteilte, eine wunderbare Zeit zum Leben!

Ich bin Bodhisattva Edyn Loky…
und habe vor dem Menschen den Sinn des Lebens zu erklären.
Unter dem Pseudonym ꞌꞌElo Sinnꞌꞌ.

Reflexiver Weise, sind es auch tatsächlich die Reflexionen im „Hintergrund“, die über Erfolg oder Niederlage in dieser Sache entscheiden können. Oder anders Ausgedrückt: Die ꞌꞌAuraꞌꞌ muss stimmen, die immer überall dabei ist. Sie wird selbstverständlich auch gerne mit dem Schreibstil verbunden und assoziiert.

Alles in Allem, möchte ich daher auch an Wettbewerben teilnehmen, um mich weiter herauszufordern.

Los geht’s!

Veröffentlicht von kklkunstkulturliteratur

Redakteur von #kkl Kunst-Kultur-Literatur Magazin, Autor, Trainer und Coach im Bereich Bewusstseinserweiterung, glücklicher Papa und Ehemann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: