Mit Sein kommt Zeit

Gerwin Haybäck und Reinhold Brandstätter für #kkl11 „Es kommt die Zeit“




Mit Sein kommt Zeit

Denkendes Dasein kennt Zeit,
nicht übriges Sein! Dasein,
Artisten im alltäglichen Man,
Sinn der Zeit längst vergessen.

Befeuert latente Angst Erinnern
an eine versäumte Zuwendung,
hemmt Angst vor dem Nichts
die Sorgenmaske um Andere.

Dasein hopp auf zum täglich Ritt,
was gäbe ich für die wahre Sorge?
Existenziell auf Nichts bezogen
kommt lange Weile am Ziel vorbei.

Dazeit in Not, Gefahr aus dem Nu,
hektisches Treiben im Sein des Da,
Mitsein sein Zwilling, Rettung naht,
Hilfe aus Liebe zu Abbild zwei.

Endlich ruft das Gewissen das Ohr
taub für die Müh im Verstehen.
Weg mit dem Kloß der Schuld,
reuiger Greifer letzter Chance!

Eigentlich vorlaufen, Unfall, Tod:
Dasein, verkommen in der Statistik!
Nichtsein weint vor dem Anfang:
Nun kommt die Zeit der Gaukler.

Gerwin Haybäck




Bild Fussfessel: Reinhold Brandstätter




Gerwin Haybäck, geb. 1957 in Salzburg:

Frühaufsteher im Zwischenzeitraum

Hauptwerk:

„Rateleiter. Drei Gesellen feiern die Sinnfrage“, EyE-Verlag (2013) 215 S (mit Gedicht: „Mit einem Auge feiern“);

Veröffentlichte Gedichte:

  • „Geist meiner Worti“, in Liegener (Hrsg.), 7. Bubenreuther Literaturwettbewerb (2021) 512;
  • „Gott ist unbewusst“, Bibliothek deutschsprachiger Gedichte (2020) 118 (inkl. dessen Lesung durch Mark Kuhn auf CD).“;

Im Erscheinen die beiden Gedichte:

  • „Gnade, Recht, Natur“, Frankfurter Bibliothek des zeitgenössischen Gedichts (2021) XXX;
  • „Wer oder was ist sie?“ Ad: Hoffnung, Bibliothek deutschsprachiger Gedichte (2021) XXX.



Reinhold Brandstätter

geb. 1959 in Salzburg

Buchillustrationen:

„Rateleiter“ und „Verbraucherschutzmodelle für ein faires Vertragsrecht“
Autor Gerwin Haybäck

Letzte Ausstellungen:

2012 Galerie Seywald, Salzburg – „Freistil – Stilfrei“ (Gruppenausstellung)

2017 Academy, Salzburg – „Ein Fis macht noch keine Moll“

2019 Kunstgalerie Fabrik BBK600, Salzburg – Urknalltinnitus“

2021 Institut für dehnbare Begriffe, Ried im Innkreis – „Angschaut!“

Veröffentlicht von kklkunstkulturliteratur

Redakteur von #kkl Kunst-Kultur-Literatur Magazin, Autor, Trainer und Coach im Bereich Bewusstseinserweiterung, glücklicher Papa und Ehemann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: