Stelle dir vor, jeder Moment als göttliche Verwandlung

Alexandra Caragata für #kkl12 „Dazwischen“




Stelle dir vor, jeder Moment als göttliche Verwandlung

Lange gibt es

eine Idee,

ursprünglich

für die eigene

Parallelwirklichkeit

gehalten.

Verschmelz dahin,

freiheitsbeflügelt

in Ideen

verwandelt,

göttliche Eingebung,

parallelweltlichtreibende

Flosse der Nacht,

wenn die besten

Ideen zum Träumen

kommen,

ein Zufallsereignis

oder reine Magie?

Pflanze und schone dich

fort,

du,

meine göttliche Eingebung

in jedem Moment.





An die Technologie, dieses Andenken sei dir ein Geschenk

Notwendig bist du geworden,

geistesüberlebensnotwendig,

wie Zeus bei den alten Griechen,

doch ein Gott warst du nie,

Gehäuse aus künstlicher Intelligenz.


In Netzwerken speicherst du

Zahlen als Vergangenheit,

du,

allseitiger Anpassungsgott,

Zeus der Digitalisierung,

inmitten von Algorithmen

lebst du,

Festplatte und Arbeitsspeicher,

deine wichtigsten Organe,

Bildschirm und Kamera,

dein Aussehen

und Software-Apps,

deine Hilfsmittel.


Schnell kannst du verschwinden,

auf einmal weg,

mit wenigen Klicks,

mit kaputten Akkus

ausgelöscht.


Kurz währt deine Existenz,

mit Zahlen und Wiederholungsmustern

trainiert,

und auf einmal bist du weg,

leer von Energieleistung,

aber mit viel Platz für Neues.


Dann wirst du erneuert,

mit Geld und Bewertungen

abgekauft

und die billige Technik

in dir,

gleich bei der ersten Inbetriebnahme

auf den digitalen Tod

gefasst.


Einen Digitalisierungstod

bist du gestorben

und die Daten

mit dir.


Zum Schluss ist

nur noch die Platzbeschaffungsformel

angesagt:

Platz für neue Technik

und neue Reparaturen,

Platz für neues Geld

und neue Erlebnisse.


Und nur kurz währt

deine Existenz

aus künstlicher Intelligenz,

nach der Garantiezeit

den digitalen Tod

beschritten

und mit Fremdem erneuert.


Kurzlebige Technik

mit gierigen Umsatzzahlen

oder nur das Prinzip

für modernen Digitalisierungswahn.


Dieses Andenken sei mit dir,

ein betroffenes Geschenk,

eine moralische Opfergabe

an dich,

Existenz

aus künstlicher Intelligenz,

dieses Andenken

sei mit dir

für kurze Dauer

aktualisiert

in schnellen Abschnitten,

und mit Aussicht auf Verlust.


Dann liefern uns

die Mobilfunkführer

ihre Entschuldigungsfloskel

zum aller-, aller-, allerletzten Ende:

„Es tut uns leid,

technisches Versagen,

hier bitte,

trösten Sie sich

mit einem Lotterieschein.“




                                                                                                                                                                                      



Alexandra Caragata

Zahlreiche Veröffentlichungen, Einzeltitel und Bilder und Zeichnungen. Ausführliche Informationen über Ihre Werke auf Ihrem Blog. HIER





Über #kkl HIER

                                              

                                              

                                              

                                            

                                               T

                                               

                

                                              

                      

                                              

                       

               

                                              

Veröffentlicht von kklkunstkulturliteratur

Redakteur von #kkl Kunst-Kultur-Literatur Magazin, Autor, Trainer und Coach im Bereich Bewusstseinserweiterung, glücklicher Papa und Ehemann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: