Zwischen Sternen

Jonas Brodzina für #kkl12 „Dazwischen“




Zwischen Sternen


Ich würde so gern einen Blick aufs Universum erhaschen

nur ich allein,völlig verlassen.

Dann könnt ich alle Sterne zählen

und mir meine lieblinge wählen.


Zeit spielt dann keine Rolle mehr,

so fiele mir auch nichtsmehr schwer.

Wenn ich dann völlig befreit durch Sterne schwebe

merke ich, wie ich alles neu erlebe.


So frei wär ich gern,

doch noch sind mir die Sterne so fern.

Jeden Abend blick ich rauf,

und stell mir vor wie ich mich zwischen Sternen verlauf.


Einsam wär ich da nie

das Bild der Sterne reinste Poesie.

Doch das wär auf dauer nur so,

wenn ich es teilte

mit dir an meiner Seite.





Über #kkl HIER

Veröffentlicht von kklkunstkulturliteratur

Redakteur von #kkl Kunst-Kultur-Literatur Magazin, Autor, Trainer und Coach im Bereich Bewusstseinserweiterung, glücklicher Papa und Ehemann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: