Lieblingszeit

Angela Schwarz für #kkl12 „Dazwischen“




Lieblingszeit

Im Sommer genieß‘ ich sie

bei guten Festen mit viel Tanz

sogar zweimal – spätabends und frühmorgens.

Im Winter allerdings kommt sie

abends viel zu früh und morgens quälend spät.

Doch ich liebe den Übergang

von Nacht zu Tag und umgekehrt,

so sanft in unseren Breiten.

Weiches, geheimnisvolles Licht –

Photographen fangen es gerne ein.

Wenn sie fehlt,

lernt man sie noch mehr zu schätzen.

Sechs Monate in Äquatornähe,

um 6 Uhr geht das Licht plötzlich aus

wie mit einem Schalter,

und ich spüre, wie sehr ich sie

vermisse, meine Dämmerung.




In der Schwebe

zwischen zwei Arbeitsstellen

zwischen zwei Wohnorten

zwischen zwei Sprachen

zwischen Tag und Nacht

jenseits von Gut und Böse

die gefährlichste Schwebe

zumeist ohne Netz

mit zahlreichen Zwischentönen

war schon immer die

zwischen zwei Geliebten




Ordnung, geträumt

Kein Zettel liegt ‚rum und kein Stift,

kein Staubkorn auf dem Boden und kein Haar,

keine Haargummis griffbereit und keine Ohrringe.

Das Geschirr ist stets prompt gespült und verräumt,

die Wäsche glatt gebügelt im Schrank.

Die Bäder sind blank poliert,

die Betten gemacht.

Alles hat seinen Platz,

selbst in Keller und Kabuff.

Suchen muss man nie etwas

in dieser fast sterilen, will heißen leb-

losen Ordnung.

Dazwischen steht man selbst

beinahe wie ein Fremdkörper.

Traum oder Albtraum? Das ist hier die Frage…




Löffelchen mit Abstand

In ihren zarten Anfängen schmiegten

sie sich so eng aneinander, dass

zwischen Haut und Haut der Unzertrennlichen

kein noch so hauchdünnes Blatt Papier

gepasst hätte.

Später entfernten sie sich so weit

voneinander, dass man beim Löffeln

mühelos und unbemerkt eine Bibel,

oder – wer es weltlicher mag –

einen Diercke-Weltatlas zwischen sie

hätte platzieren können.




Platz

Torwart, 100 Kilogramm, keins eins zuviel, Raumfüllend,

erfüllend, ein großer Junge, mit Jogginghosen,

grundsätzlich Meister, eine ganz andere Liga,

in vielerlei Hinsicht, bei genauerem

Hinsehen echt umwerfend, „Hammer“,

ein ZuGlückfallstreffer, so herzlich

willkommen in meinem Leben

doch zwischen den Alltagsaufgaben

leider ohne jeden:

siehe bitte Titel




Heimweh

Landleben hat sie im Flachland auch,

freundlich die Menschen, Kollegen

und Nachbarn.

Doch zieht es sie immerzu heim

in die Hügel, wo man schwäbelnd

grüßen darf ohne schief angeguckt

zu werden: Man kann es drehen und

wenden und diese Zwischenstation hier

in die Länge dehnen, wie man will:

ihr Herz hängt immer noch am

Ländle.




Turtel- nicht Friedenstauben

Vogel des Jahres sei ersterer

und sie nahmen das wörtlich

küssten sich auf öffentlichen Bänken

die Verliebten wie George Brassens es

singend so trefflich beschreibt

ließen keine Gelegenheit aus

konnten Finger, Augen und Münder

nicht von einander lassen, die Täubchen;

das Computerchen kannte als Piktogramm

nur die Friedenstaube mit dem Ölzweig im

Schnabel – ob es ahnte, dass sie schon bald

viel dringender benötigt würde?

Jetzt sendet sie gelegentlich friedliche

Signale in seine Richtung, doch es spannt

sich kein versöhnender Bogen mehr

zwischen den ehemals turtelnden Tauben.




Geliebt sein

morgens mittags abends

stehend liegend sitzend

draußen drinnen dazwischen

von Kopf über die Mitte bis Fuß

mit allem, vor allem den Fehlern

gestern heute morgen

das ist was zählt

das ist was fehlt




Angela Schwarz, geboren 1984, ist bei Heilbronn aufgewachsen und hat in Würzburg studiert. Derzeit lebt sie in Westfalen und hat die Liebe zum Schreiben wieder neu entdeckt. Bisher veröffentlichte sie vor allem Gedichte in Anthologien und Literaturzeitschriften.





Über #kkl HIER

Veröffentlicht von kklkunstkulturliteratur

Redakteur von #kkl Kunst-Kultur-Literatur Magazin, Autor, Trainer und Coach im Bereich Bewusstseinserweiterung, glücklicher Papa und Ehemann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: