Warum bin ich plötzlich ein Nazischwein?

Katja Bär für #kkl13 „Über den Tellerrand“




Warum bin ich plötzlich ein Nazischwein?

Die für mich richtige Demo zu finden, ist heute gar nicht so einfach. Drei Gruppen stehen am Platz und alle schreien „Nazis raus!“

In diesem Punkt sind sich alle einig und gleichzeitig ist eine tiefe Spaltung schmerzhaft spürbar für mich.

Die Antifa brüllt am lautesten und ich sehe bei ihnen mehrere Plakate worauf steht: „Lass dich impfen!“

Was ist denn bloß passiert? Die Antifa als Handlanger der Pharmaindustrie? Sie setzen noch einen drauf mit dem deutlich vorgetragenen Schlachtruf:

„Wir werden euch impfen!“

Einer der Angesprochenen ruft entspannt zurück:

„Wir werden euch winken!“

Lasst uns doch gemeinsam winken und zwar genau denen, die an unseren Körpern verdienen wollen, denke ich. Zum wiederholten Mal frage ich mich, wieso es so für viele Menschen offensichtlich vor allem für die, die in einer Demokratie aufgewachsen sind, so schwer ist, die Propaganda in den heutigen Medien zu durchschauen? Wenn ich als ehemalige DDR – Bürgerin nach der zweiten großen Demonstration im August in Berlin einen hohen vollbestückten Zeitungsständer sehe, der mir auf allen Titelblättern verschiedener Zeitungsverlage dasselbe großaufgemachte Foto präsentiert, werde ich stutzig. Wer braucht diese Gleichschaltung? Und wie konnte es geschehen, dass einige wenige Leute mit der Reichsbürgerfahne in der Hand sich auf den Treppen des Reichstages dermaßen in Fotopose bringen konnten? 

Sofort erinnere ich mich über vierzig Jahre zurück. Das „Neue Deutschland“ ist voll mit Hetze gegenüber dem Liedermacher Wolf Biermann. Über mehrere Seiten hinweg waren Stellungnahmen abgedruckt von Bürgern der DDR. Vor allem von Arbeiter und Bauern, die höchstwahrscheinlich noch nie den Namen „Biermann“ gehört hatten, geschweige denn ein Lied von ihm kannten. Also alles gesteuert von den Herrschenden unseres Staates, der den Künstler diffamieren wollte. Biermann wurde zum Konterrevolutionär ernannt. Eine beliebte und gefährliche Bezeichnung für Menschen in der DDR Diktatur, die anders dachten und dementsprechend wirkten.

Gerade jetzt wird immer wieder gern von jeder Seite darauf hingewiesen, dass wir nichts aus der Geschichte gelernt haben. So scheint es. Mittlerweile gehört es zum ganz normalen Sprachgebrauch, die Andersdenkenden pauschal als Nazis zu bezeichnen. Ohne ihnen wirklich zugehört zu haben, ohne mit ihnen wirklich in ein Gespräch gegangen zu sein. Man vertraut den Medien, echot nach und bedient die Spaltung. 

Wie sang Biermann damals in der Sporthalle in Köln?

„Warte nicht auf bessere Zeiten …“

Ja, bitte schaut über den Tellerrand und stellt euch vor, wie wundervoll es wäre, wenn wir gemeinsam nur noch auf die Straße gehen könnten zum Feiern und Tanzen. Auch die Sprache sollte wieder zu ihrem Recht kommen und in ihrem wahren Sinn gebraucht werden. Und noch schöner wäre es, wenn das Wort Spaltung aus unserem Sprachgebrauch verschwinden würde.





Katja Bär

Kurzbiographie  

  • 1959 in Berlin geboren, dort und später in Dresden aufgewachsen
  • Abitur
  • Studium an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ /Puppenspiel
  • mehrere Jahre als Ensemblespielerin am Puppentheater Zwickau und später am Puppentheater Chemnitz 
  • Umzug nach Köln
  • Seitdem selbständig unterwegs unter den Namen „Figurentheater Bär“
  • Engagements in zahlreichen Gruppen und an verschiedenen Theatern
  • Arbeit als Regisseurin und Stückentwicklerin
  • Arbeit als Betreuungsassistentin für dementiell Erkrankte

Literarische Veröffentlichung

  • Mitautorin in „Mauerstücke“, erschienen im Ronald Henss Verlag 
  • Selbstveröffentlicht „Der zum Golde verdammte König“




Über #kkl HIER

Veröffentlicht von Jens Faber-Neuling

Redakteur von #kkl Kunst-Kultur-Literatur Magazin und ZeitenGeist Magazin, Autor, Trainer und Coach im Bereich Bewusstseinserweiterung, glücklicher Papa und Ehemann.

3 Kommentare zu „Warum bin ich plötzlich ein Nazischwein?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: