Herr Wenigfroh, das ist bekannt,

Dörte Vollmer für #kkl13 „Über den Tellerrand“




Herr Wenigfroh, das ist bekannt,

schaut gern über den Tellerrand.

Die Stirn gerunzelt, den Blick vereist,

beäugt er kritisch, wer da speist.

Doch nicht nur das: Auch das Gericht

besteht vor seinen Augen nicht.

Zu süß, zu salzig, zu viel Fleisch,

zu hart, zu fett oder zu weich.

Zu schnell gegessen, zu schlecht gekaut,

zu ungesund, zu schwer verdaut.

Herr Wenigfroh, das kann man sagen,

schlägt den Genießern auf den Magen.

Wie kommt man aus der Nummer raus,

ist erst Herr Wenigfroh im Haus?

Es gibt was, das er gar nicht mag:

Den konsequenten Fastentag!

Denn wo kein Teller auf dem Tisch,

kein Fleisch, kein Brot und auch kein Fisch,

da gibt es für ihn nichts zu holen,

da hat man ihm die Show gestohlen.

Drum: Wer Herrn Wenigfroh nicht mag,

probier`s mit einem Fastentag!







Dörte Vollmer, bald 50 Jahre alt (geb. 1972), aufgewachsen im Ruhrgebiet, Zwishenstation am Bodensee, 2007 angespült in Lemgo (OWL). Evangelische Pfarrerin mit Leidenschaft für Sprache, Musik, kochen und essen.





Über #kkl HIER

Veröffentlicht von Jens Faber-Neuling

Redakteur von #kkl Kunst-Kultur-Literatur Magazin und ZeitenGeist Magazin, Autor, Trainer und Coach im Bereich Bewusstseinserweiterung, glücklicher Papa und Ehemann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: