Die Flucht 

Sandra Walter für #kkl14 „Es ist schon alles da“




Die Flucht 


„Es ist schon alles da.“

Wie immer.

Wunderbar.

Doch es wird innerlich immer schlimmer.


Meine hohen Schuhe,

mein Anzug,

sind für mich langsam wie ein Spuk

und ich gefangen in einer Truhe.


Arbeit, den ganzen Tag.

Das habe ich von meinem Leben.

Keine Freizeit ist mir gegeben.

So wie ich es mag.


Immer wildes Getummel.  

Wer mag es denn nicht

ohne Licht 

am Ende von einem Tunnel.


Alle blicken auf mich.

Gebannt starren sie mich an.

Insgeheim wird mir ganz bang.

Ich kann das einfach nicht.


Äußerlich bin ich professionell 

und mache meinen Job.

Es gibt kein Stopp.

Es geht mir alles viel zu schnell.


Nächstes Meeting.

Nächster Vertrag.

Schlag auf Schlag.

Ohne Greeting.


Ich ertrinke in Aufgaben, 

für mein Unternehmen.

Kann mir keine Auszeit nehmen.

Bis die Aufgaben mir den Atmen nahmen.


Überall wo ich hinkomme ist schon alles da.

Essen, Trinken, Vertrag, Geschäftsleute,

doch nicht heute.

Das wird mir in dieser Sekunde klar.


Ich renne davon.

Ich will nicht mehr.

Die Entscheidung fällt mir nicht schwer.

Am Ende hat meine Seele gewonn‘.


„Aber es ist schon alles da!“,

ruft mir einer hinterher.

Ich tu so, als höre ich ihn nicht mehr.

Hurra!


Alles ist schon da, außer ich. Ich werde nie wieder da sein. Endlich frei.





„Ich bin Sandra Walter, 16 Jahre alt und komme aus Görlitz.“

Interview mit Sandra Walter hier





Über #kkl HIER

Veröffentlicht von kklkunstkulturliteratur

Redakteur von #kkl Kunst-Kultur-Literatur Magazin, Autor, Trainer und Coach im Bereich Bewusstseinserweiterung, glücklicher Papa und Ehemann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: