morgen früh, wenn

Katharina Deppermann für #kkl15 „Nähe“




morgen früh, wenn


du, der du da schläfst,

bei mir, geruhsam,

erwachst;

hab ich dich jemals ganz gekannt?

sonst: deine augen

ein tor zu unserer welt,

liege ich nun getrennt und wartend.

dein rosenmund atmet fremde welten,

deine wimpern schatten sanft ein bild,

das niemand außer dir je sah.

welche wege gehst du,

wenn der schlaf uns trennt,

obwohl wir eine luft atmen,

ein wesen sind,

ein körper,

getrennt nur durch dünne haut,

die aus einem blick

eine inwendung macht.




„Ich heiße Katharina Deppermann, bin 24 Jahre alt und studiere seit Beendigung meines entwicklungspolitischen Freiwilligendienstes in Togo Deutsch und Biologie auf Lehramt in Marburg.

Nachdem ich in meiner Schulzeit an einigen kleinen Wettbewerben teilgenommen habe, freut es mich, während des Studiums ein paar Texte veröffentlicht haben zu können, unter Anderem bei story.one und dem Schreiblust-Verlag.“






Über #kkl HIER

Veröffentlicht von Jens Faber-Neuling

Redakteur von #kkl Kunst-Kultur-Literatur Magazin und ZeitenGeist Magazin, Autor, Trainer und Coach im Bereich Bewusstseinserweiterung, glücklicher Papa und Ehemann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: