Im Nu

Melanie Groeneveld für #kkl17 „Begegnung“




Im Nu


vorbei

gehst du

an mir

und

blickst

mir zu


im Nu

dahin

schau ich

Dir nach


was war

im Blick

von Dir

an mich

gerichtet?


wie war

mein Bild

in Dir

belichtet?



Bild: Melanie Groeneveld



Dein Bild vor meinem inneren Auge


Um mich tanzen die Diskurse,

ringen um ihre Präsenz,

um das Wahrgenommenwerden

vor meinem inneren Auge.


Solange ich mich beschäftige,

solange der Kopf voll ist,

von noch zu vollendenden Arbeitsschritten,

von nahenden Projekten,

so stehe ich inmitten,

doch manchmal drängt sich dazwischen

Dein Bild

und schafft es, alles Umliegende zu verdrängen,

und ich beginne, haltlos

den Phantastereien nachzuhängen


dann siehst Du mich an

aus meinem Innern

und blickst auf mich

so, als wenn alle Hast lächerlich wäre,

zeitlos blickst Du auf mich,

als gäbe es für uns einen Raum,

außerhalb der Zeit,

außerhalb des Ortes,

in dem der Moment still steht,

unpolar, außerweltlich,

doch in dieser Welt.


Und ich empfange dieses Bild

und erwünsche diesen Zustand

in dem ich endlich

der Zeit entrückt bin,

die mich einfangen will

und mich geerdet hält.

Doch nie wird es das geben

– eine Welt außer der Welt

– nie kann es ein Zweisein geben,

das die Koordinaten Raum / Zeit nicht kennt.


Nur wenn Du mich ansiehst

vor meinem inneren Auge,

bist Du eindimensional wie ein Schatten

nicht räumlich, nicht stofflich,

ein pures Gedankenbild,

doch bist du Du,

wie sonst nie so pur.




Melanie Groeneveld, geboren 1975 in Emden nahm ich schon früh den Stift in die Hand um kleine Gedichte und Geschichten zu schreiben. Meine Ausbildung führte mich von der Ems an die Oder, wo ich ein Studium der Kulturwissenschaften in Frankfurt (O.) absolvierte. Berufliche Stationen in Potsdam und Berlin in der (interkulturellen) Kinder- und Jugendarbeit. Den Schreibstift immer parat, doch allzumeist unveröffentlicht, entstanden weitere Geschichten und Gedichte. Nun an der Lippe lebend und in sozialer Arbeit beschäftigt, ist der Stift weiterhin mein Begleiter und springt mir hin und wieder in die Hand.







Über #kkl HIER



Veröffentlicht von kklkunstkulturliteratur

Redakteur von #kkl Kunst-Kultur-Literatur Magazin, Autor, Trainer und Coach im Bereich Bewusstseinserweiterung, glücklicher Papa und Ehemann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: