Täter-Opfer-Union

Julia Theresa Muhler für #kkl „Begegnung“




Täter-Opfer-Union


Unruhe,

unaufhaltsam im Bauch,

Ungenügen,

unerträgliche Angst,

Unmut,

mit Schweigen dagegen,

jeder Hass

soll an sich selbst ersticken.


Vergiftung,

Gefühle weggeräumt,

Vertippt

und wieder ausgelöscht,

Verfallen,

früher war nicht alles gut,

Erinnerung

längst über’m Ablaufdatum.


Wach werden,

ausgeträumt vom alten Ich,

Wach bleiben,

Hater war mal Ich,

Wachsam,

auf der Hut vor dem Ich,

so ist das,

wenn man sich selbst begegnet.




Julia Theresa Muhler

Geboren 1999 in Heidelberg und aufgewachsen im Heilbronner Land, begann sobald sie schreiben konnte damit ihre Kreativität auf Papier zu bringen. Angefangen beim Akrostichon bis hin zum Poetry Slam. Heute lebt sie ihre literarische Ader vor allem beim Verfassen von Songtexten und Gedichten aus. Im Jahr 2020 schaffte es ihr Gedicht „Digital Natives” in die Anthologie des Frankfurt Young Stories Wettbewerbs. 







Über #kkl HIER

Veröffentlicht von kklkunstkulturliteratur

Redakteur von #kkl Kunst-Kultur-Literatur Magazin, Autor, Trainer und Coach im Bereich Bewusstseinserweiterung, glücklicher Papa und Ehemann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: