LOSE BEDINGUNGEN

Petra Kislinger für #kkl20 „bedingungslos“




LOSE BEDINGUNGEN

Wenn Sie eine Träne vergießen, wissen Sie nicht, woher

Schwarze Augen werden schwarz und schwarz…

Schmutzig ist nicht, was Sie dachten

Und es tut ein bisschen weh

Alles bewegt sich, es bewegt sich wie ein Hurrikan. Ich war nicht dabei.

Ich bitte um Entschuldigung.

Und ich wusste nicht wirklich, wie es war

Und es tut ein bisschen weh

Sieh nur, was für einen schönen Tag ich hatte… ich konnte nicht…

Verstehen Sie mich bitte noch etwas mehr.

Ich kann nicht essen.

Während Sie allein wie ein Raumschiff die Straße entlanglaufen

inmitten der Sterne sehen Ihre Hände wie Flüsse aus

Die zum Meer führen

Sich im Regen verlieren

Es ist 8 Uhr abends. Sagen Sie mir, was Sie wollten.

Das Leben ist gar nicht so schlecht

Wenn Sie sich abtrocknen können

Sieh nur, was für einen schönen Tag ich hatte… ich konnte nicht…

Atmen Sie mich bitte noch etwas mehr an.

Ich kann nicht essen.

Sieh nur, was für einen schönen Tag ich hatte… ich konnte nicht…

Atmen Sie mich bitte noch etwas mehr an.

Ich kann nicht essen.

Die Tage vergehen, vergehen, vergehen

Und Sie kommen nicht hierher zurück.

Und ich habe schon viele, viele Montage gesehen…

Kommen Sie unter mich, Hände auf mich, Nase gebrochen.

Und die Sehnsucht nach, Sehnsucht nach, Sehnsucht nach

Lust auf einen Drink und Freitag

Ich kann also nicht mehr in Ihre blauen Augen sehen

Von einem Fremden in meinem Bett, der nicht Sie sind …

Dass es nicht Sie sind.

Und was wissen die anderen darüber?

Als wir spät mit Kratzern nach Hause kamen

Was wissen die anderen?

Als wir wie verrückt gelacht haben

Und was wissen die anderen darüber?

Als wir noch wie Verrückte rannten

Und was wissen die anderen darüber?

Unsere Augen vermischen sich und werden gelb, gelb

Und die Tage bleiben, bleiben, bleiben

Und Sie kommen nicht zurück

Und ich habe eine Menge dummer blauer Flecken bekommen.

Über der Haut, unter der Haut, unter den Sternen

Und die Sehnsucht nach, Sehnsucht nach, Sehnsucht nach

Ich will verdammt noch mal weg von hier.

Ich kann also nicht mehr in Ihre blauen Augen sehen

Über einen Fremden, der an Ihrer Stelle ist und nicht Sie …

Dass es nicht Sie sind.

Und was wissen die anderen darüber?

Als wir wie verrückt gelacht haben

Und was wissen die anderen darüber?

Als wir noch wie Verrückte rannten

Und was wissen die anderen darüber?

Dass sich unsere Augen vermischen und viele werden







Petra Kislinger

Geboren in Oberösterreich, Zell an der Pram, lebt in Wien. Arbeitet experimentell und interdisziplinär mit Text und Wortkompost. Studium der Übersetzer- und Dolmetscherausbildung in den Sprachen Französisch und Spanisch. Berufstätigkeit als Texterin und Lektorin im Bereich Werbung/Marketing.






Über #kkl HIER

Veröffentlicht von Jens Faber-Neuling

Redakteur von #kkl Kunst-Kultur-Literatur Magazin und ZeitenGeist Magazin, Autor, Trainer und Coach im Bereich Bewusstseinserweiterung, glücklicher Papa und Ehemann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: