URQUELLE

Sigrid Kolcak für #kkl22 „Bewusstheit“




URQUELLE


Ich hab zu GOTT kein Bild, bin auch nicht gewillt, 

ihm einen Rahmen zu verpassen, worin seine strahlenden Farben verblassen.

ER ist für mich grenzenlos und legt mir alles in den Schoß, 

womit ich in Resonanz gehe, deshalb achte ich gut darauf, wie und was ich sehe.

Aus „Gespräche mit Gott“ ist mir ein einziger Satz in Erinnerung geblieben, 

doch in diesem ist ALLES gesagt und geschrieben. 

Auf die Frage, mit wem ER denn spreche, kam sinngemäß die Antwort, 

„Ich spreche mit euch immerfort, doch ihr hört mir die meiste Zeit nicht zu!“ 

Wer das weiß, kommt viel eher zur Ruh, als jemand, der meint, dass ES vom Himmel weint. 

GOTT meinte all die vielen Zeichen, die uns tagtäglich erreichen.

Das kann ein Wort sein, das im Vorbeigehen fällt, grad so, als hätte man ́s bestellt, 

oder ein Buch, das einem entgegen springt, wodurch das Leben leichter gelingt. 

Manchmal wird einem eine Person geschickt, die ähnlich wie man selber tickt, 

doch dann ist mal das Gegenteil der Fall… 

ein Knall uns  erwachen lässt, damit des Lebens Rest erkeimt zum Fest.


Antwort auf jegliche Frage kommt genau am richt´gen Tage. 

Wenn man etwas nicht bekommt, ES sich vielleicht noch besser lohnt. 

Öffnet man sich voll Vertrauen der großen Kraft, 

man stets das Beste für sich und andere erschafft. 

Dass ES funktioniert ist richtig, der Name dafür ist nicht wichtig. 

Alle, die das Leben hier auf Erden gewählt, sind davon beseelt. 

Wie ein Tropfen aus der großen Urquelle, man könnt´s auch nennen Ur-Seele. 

Diese Kraft uns ständig leitet und den Weg bereitet 

für ein wahrhaft gutes Leben, gerade dann, wenn´s mal nicht eben. 

Die Verbindung zu ihr kostet keine Überwindung, 

bloß Liebe und Vertrauen können die Brücke erbauen. 

Die Urquelle ALLE/S nährt,  jeder auf seine Weise davon zehrt.


Ich geb´ mich dem großen Strom des Lebens hin, 

fühlt sich an, wie der Urseel´ Quell´ mit meinem Tröpfchen Seel´ darin… 

vereine mich voll Wonne mit dem großen Strome…  

SOOOO fühl ́ ich mich bestens geführt, 

lade ein, was mir gebührt und mein Leben im höchsten Sinne kürt. 

Der Strom freudig Wellen schlägt und einem alles in die Hände legt, 

sofern sie dafür offen… so mögen wir alle nicht nur hoffen, 

sondern sicher sein, dass das Leben stets FÜR uns ist, 

auch wenn ́s immer wieder unsere Reife misst……. 





Sigrid Kolcak, geb. 1961

Steiermark/Österreich

Aufgrund der Entführung meiner Tochter, die 4 Jahre von mir getrennt war, (1985-1989), als auch durch meine jahrzehntelange Arbeit als Krankenschwester mit querschnittgelähmten und amputierten Menschen, durfte ich tief ins Leben eintauchen und die Erfahrung machen, dass alles im Leben für etwas gut ist, auch wenn man es nicht immer so empfindet. Dadurch entstanden in den letzten Jahren einige Gedichte zum Leben und der Liebe – 2 davon wurden bereits veröffentlicht („Lass die Liebe wachsen“ und „Lass ES fließen“)






Über #kkl HIER

Veröffentlicht von Jens Faber-Neuling

Redakteur von #kkl Kunst-Kultur-Literatur Magazin und ZeitenGeist Magazin, Autor, Trainer und Coach im Bereich Bewusstseinserweiterung, glücklicher Papa und Ehemann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: