pain in the ass

jott für #kkl27 „Loslassen, Unterlassen, Weglassen“




pain in the ass


reden wir doch

mal klartext


und erwähnen

die schmerzen


im untren rücken

und warum sie


mindestens so

wichtig sind


wie die

in den modernen herzen


und warum

man sie nicht weglassen sollte


aus der poesie

darum


sonst kriegt sie lücken





loslassen


ist nicht

so leicht


wies aussieht

der trick


ist zuerst

eine faust


zu machen

sie anschliessend


vorsichtig zu

öffnen und


dabei die

handfläche nach


unten zu

drehn und


das weitere

der gravitation


zu überlassen





jott (*1961) lebt in Mannheim und veröffentlicht Gedichte in Literaturzeitschriften, Anthologien und Online-Magazinen.

Interview mit jott HIER







Über #kkl HIER

Veröffentlicht von Jens Faber-Neuling

Redakteur von #kkl Kunst-Kultur-Literatur Magazin und ZeitenGeist Magazin, Autor, Trainer und Coach im Bereich Bewusstseinserweiterung, glücklicher Papa und Ehemann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: