Brennende Brücken

Benjamin Lapp für #kkl6 „Zeitenwende“




Brennende Brücken

Wir fanden uns zur falschen Zeit,

in der die Risse des Zusammenhalts

schon nicht mehr zu kitten waren.

Überall Abgründe mit behelfsmäßigen Brücken

über den brodelten Schlund

der belastenden Selbstaufgabe.

Wie konnten wir jemals erwarten,

uns besser auszutauschen,

wenn die Schreie der Zweifel und Selbsthasses

aus unserem Inneren

so unermesslich laut waren,

dass wir einander nicht mehr hörten.

Was hatten wir denn für eine Wahl,

als die brennenden Brücken hinter uns zu lassen.

Benjamin Lapp




„Mein Name ist Benjamin Lapp, bin 42 Jahre und komme aus Bischoffen in Mittelhessen.

Ich hatte mich ursprünglich der Lyrik zugewendet um mich mit meiner Legasthenie auseinander zu setzen.

In der Corona Lockdown Zeit wurde die Lyrik darüber hinaus immer mehr eine ausdrucksform der Ängste und Hoffnungen.“

Veröffentlicht von kklkunstkulturliteratur

Redakteur von #kkl Kunst-Kultur-Literatur Magazin, Autor, Trainer und Coach im Bereich Bewusstseinserweiterung, glücklicher Papa und Ehemann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: