Wegkreuzung

Bettina Engel-Wehner für #kkl17 „Begegnung“




Wegkreuzung


Alle Menschen, die unseren Weg kreuzen

sind immer auch eine Begegnung mit uns selbst.




die da …


macht

die schranken hoch

in euren köpfen

sperrt euren geist

nicht länger ein

dann zieht er auch nicht

ständig mehr die gleichen kreise

und teilt nicht ein

in ich und du

und blinde kuh

in schwarz und weiß

und scheiß

die da oben die da unten

die da rechts die da links

die da rauchen die da saufen

die da denken die da folgen

die da

gegenüber

die da

sind dein spiegel




Bei den Bäumen. Sein


Unter Bäumen

Laufen

Rasten

Geborgen

Sein.


Mit den Bäumen

Leben

Fühlen

Stille

Sein.


Bäume

Atmen

Sehen

Hören

Die Stimme meines Wesens.




Meer der Angst


Ich würde gerne Schreien! –

Einfach nur ganz laut.


Spüre es.

In meinem Inneren.

Wie sich dort etwas zusammenbraut.


Bedrohliches Gefühl.

Das – scheinbar grundlos – in mir entspringt.

In meinen tiefsten Tiefen auslöst,

Womit meine Seele ringt.


Wächst und baut sich

Ganz allmählich,

Wild und tosend –

Wie eine Welle –  auf.


Und,

Als sei es losgelöst von mir,

Treibt es sein eigen Spiel

Mit mir.


Will mir vielleicht was sagen?

Und es will heraus.

Will sich. Will mich –


Befreien.


Und so lasse ich ihm

Seinen freien Lauf.


Stemme mich

Nicht mehr entgegen. Versuche ihm zu folgen.

Denn seine wahren Gründe

Kann ich nur in mir selber finden.


Verbinde mich

Mit meinem Atem.

Nehme meinen Geist (quasi)

An die Hand.


In dieser Ruhe, taucht sie langsam auf

Meine beharrliche Gefährtin:


Es ist die Angst.

Ich sehe Land!




Die Akzeptanz des Glücks


Mich zu lieben

                               wie ich bin.


Die Menschen zu nehmen         

                               wie sie sind.


Die Welt zu sehen

                               wie sie ist –


Dem Glück begegnen.




Wegbegleitung


Die Wolken begleiten mich

In ihren veränderlichen Formen.

Überall hin.

Vertraute Wegbegleiter.

Manche kommen hinzu

Andere schmelzen dahin.

Werden eins mit dem

Unvergesslichen Blau.




Zusammen.Leben


Wie geschmeidig

sich der Himmel um die Erde legt.

Wie leicht die Erde den Himmel trägt.


Wie offen sich beide begegnen!




Bettina Engel-Wehner [„JE“, Ps.]

2011 entdeckte ich meine Freude am Schreiben. Ermutigt durch meine Freundschaft mit dem (leider inzwischen verstorbenen) Schriftsteller Theo Fischer, habe ich 2013 begonnen, Gedichte, Haiku, Fabeln, Aphorismen und Kurzgeschichten, z.T. auch unter dem Pseudonym „JE“, zu veröffentlichen.

Bisher erschienen sind u.a. ein Gedichtband  „Je  Band 1 | Gedichte“ (ISBN 978-3-00-042775-6), seither weitere Veröffentlichungen in diversen Anthologien und Lyrik-Magazinen. www.je-gedichte.de

Interview mit Bettina Engel-Wehner hier.






Über #kkl HIER

Veröffentlicht von kklkunstkulturliteratur

Redakteur von #kkl Kunst-Kultur-Literatur Magazin, Autor, Trainer und Coach im Bereich Bewusstseinserweiterung, glücklicher Papa und Ehemann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: